Für Fachpartner:

Die Website wird möglicherweise fehlerhaft angezeigt.

Sie verwenden einen Browser, der von der Meier Tobler Website nicht unterstützt wird.
Dadurch können sich Darstellungsfehler ergeben. Für eine optimale User Experience besuchen Sie unsere Seite mit einem neueren Browser.

Von der alten zur neuen Wärmepumpe

Häufig ersetzen Wärmepumpen eine fossile Heizungslösung. Im Einfamilienhaus
von Lukas Ostermayr wurde hingegen eine ältere Luft-Wasser-Wärmepumpe abgelöst.
Das Beispiel zeigt die eindrücklichen Fortschritte der Wärmepumpentechnik in
den letzten zehn Jahren.

Das Einfamilienhaus von Lukas Ostermayr wurde 2003 erbaut. Bereits damals erzeugte eine innen aufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe die Raumwärme. Mit der neuen Wärmepumpe vom Typ Oertli LIN 16TES wurde ein idealer Nachfolger gefunden.
Liegenschaft in Dällikon.

Das Einfamilienhaus von Lukas Ostermayr wurde 2003 erbaut. Bereits damals erzeugte eine innen aufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe die Raumwärme. Mit der neuen Wärmepumpe vom Typ Oertli LIN 16TES wurde ein idealer Nachfolger gefunden. Die neue Maschine ist deutlich effizienter und erst noch etwas kompakter als ihre Vorgängerin. So konnte sie problemlos installiert werden. Die Bauarbeiten beschränkten sich auf die geringfügige Vergrösserung eines Luftschachts.

Für Martin Bachmann, Projektleiter bei Meier Tobler, zeigt der Heizungsersatz die enormen Fortschritte der Wärmepumpentechnik: «Aktuelle Geräte nutzen die sogenannte Inverter-Technologie. Sie liefern damit stets nur so viel Wärme, wie nötig ist. Das senkt den Stromverbrauch, zudem sind moderne Wärmepumpen nochmals deutlich leiser als die alten Geräte.»

Problemlose Installation mit minimalem baulichem Aufwand.

Bauherr Lukas Ostermayr blickt zufrieden zurück auf das Projekt: «Der Heizungsersatz lief sehr rasch und ohne grosse Probleme ab. Die Inbetriebnahme hat reibungslos geklappt.» Mit dem Ferndiagnose-Tool SmartGuard von Meier Tobler können kleinere Störungen zudem online erkannt und ohne Besuch einer Servicetechnikerin oder eines Servicetechnikers behoben werden. «So habe ich weniger Umtriebe», berichtet Lukas Ostermayr, «zudem schätze ich die Information über den Energiebezug der Wärmepumpe.»

  • Erfolgreiche Umsetzung: Nuhi Krasniqi und Zarko Jovanov (Preisig AG), Martin Bachmann (Meier Tobler) und Lukas Ostermayr (v. l. n. r.).
    Erfolgreiche Umsetzung: Nuhi Krasniqi und Zarko Jovanov (Preisig AG), Martin Bachmann (Meier Tobler) und Lukas Ostermayr (v. l. n. r.).
  • Stille Schafferin im Keller: Die Oertli LIN 16TES steht am selben Ort wie ihre Vorgängerin. Die bestehenden Schächte wurden mit neuen Kanälen erschlossen.
    Stille Schafferin im Keller: Die Oertli LIN 16TES steht am selben Ort wie ihre Vorgängerin. Die bestehenden Schächte wurden mit neuen Kanälen erschlossen.
  • Das System ermöglicht raschen und sicheren Zugriff auf die Wärmepumpe.
    Das System ermöglicht raschen und sicheren Zugriff auf die Wärmepumpe.
  • Lukas Ostermayr (links) und Martin Bachmann sind vom fertigen Projekt überzeugt.
    Lukas Ostermayr (links) und Martin Bachmann sind vom fertigen Projekt überzeugt.
Einfache Umsetzung
Tieferer Strombezug
Komfortable Ferndiagnose

SmartGuard – rundum sorglos

Lernen Sie unser zukunftsweisendes Online-Management für Wärmepumpen kennen.

Weitere Referenzen

  • Bei der Sanierung des Einfamilienhauses von Marc Jaques löst die neue Wärmepumpe gleich zwei bestehende Heizsysteme ab. Im Winter liefert die leistungsfähige Maschine Raumwärme und Warmwasser, im Sommer hingegen heizt sie den Swimmingpool.

    Wärme für Haus und Pool

    Mit der leistungsstarken Luft-Wasser-Wärmepumpe wird im Winter das Haus beheizt, im Sommer hingegen der Swimmingpool.

Einfach passende Heizung finden und Kosten berechnen

Zum Heizungs-Konfigurator