Die Website wird möglicherweise fehlerhaft angezeigt.

Sie verwenden einen Browser, der von der Meier Tobler Website nicht unterstützt wird.
Dadurch können sich Darstellungsfehler ergeben. Für eine optimale User Experience besuchen Sie unsere Seite mit einem neueren Browser.

Erdwärmesonden sind eine Methode zur Gewinnung von geothermischer Energie aus den tieferen Erdschichten. Sie bestehen aus Rohrsystemen, die mehrere Hundert Meter tief in den Boden reichen und durch die eine Flüssigkeit zirkuliert. Diese nimmt die Erdwärme auf und leitet sie an die Oberfläche weiter, wo sie mittels einer Wärmepumpe für Heiz- oder Kühlzwecke genutzt wird.

Erdwärmesonden sind besonders energieeffizient und umweltfreundlich, da sie auf erneuerbare Energien zurückgreifen und nahezu emissionsfrei arbeiten. Sie erfordern jedoch eine spezifische geologische Beschaffenheit des Untergrunds und eine grössere Anfangsinvestition.
Verwandte Themen: Erdwärme, Erneuerbare Energie, Energieeffizienz

Sole-Wasser-Wärmepumpen

Sole-Wasser-Wärmepumpen, die Erdwärme aus dem Boden beziehen, sind die effizienteste Methode, das ganze Jahr über mit minimalem Energieeinsatz zu heizen und zu kühlen.